ScaleProtect mit Cisco UCS: Commvault kündigt neue skalierbare Lösung für Enterprise-Datensicherung an

  • Vereint die validierte Commvault-Referenzarchitektur mit dem „Unified Computing System“ von
  • Bietet Kunden beispiellose Anwenderfreundlichkeit, Elastizität, Flexibilität und Skalierbarkeit, um Daten zu schützen und zu verwalten
  • Bietet eine einzigartige und preisgünstige Scale-out-Lösung und eine hervorragende Alternative zu kostspieligen Scale-up-Ansätzen

Frankfurt – 02. November 2017 –Commvault (NASDAQ: CVLT), ein Weltmarktführer im Bereich Enterprise-Backup, Wiederherstellung, Archivierung und Cloud, kündigte heute sein neuestes Produkt, „ScaleProtectTM mit Cisco UCS“ an. Mit „ScaleProtect mit Cisco UCS“ bietet Commvault eine leistungsstarke und einzigartige Scale-out-Lösung zur Datensicherung, die die Vorteile der Software „Commvault HyperScale™“ mit dem „Unified Computing System“ (UCS) von Cisco vereint. „ScaleProtec mit Cisco UCS“ ist eine individuelle, integrierte Lösung, die Unternehmen zahlreiche Vorteile bietet: einfache Infrastruktur, Elastizität, Flexibilität und Skalierbarkeit für die Verwaltung von sekundären Daten. Veraltete Backup-Tools können so mit einer modernen, Cloud-fähigen Datenverwaltungslösung ersetzt werden.

Einem Bericht von IDC1 zufolge beanspruchen sekundäre Workloads heutzutage 45–60 Prozent des Speichervolumens. Demzufolge sind Unternehmen zunehmend gefordert, einen echten Mehrwert aus sekundären Speichern zu generieren, um ihr Kerngeschäft und Initiativen zur IT-Umgestaltung voranzutreiben. Dies stets unter dem Gesichtspunkt der Kostenkontrolle und Wahrung der Datentransparenz: „ScaleProtect mit Cisco UCS“ unterstützt diese Ansätze, indem es eine homogene, moderne Plattform für die Datensicherung und -verwaltung bereitstellt, die Cloud-ähnliche Leistungen auch on-premises bietet.

Zudem versetzt die neue Commvault-Lösung Unternehmen in die Lage, kostspielige vorhandene Punktlösungen, die sich nicht skalieren lassen und keinen Einblick in sekundäre Daten bieten, abzuschaffen.

„Das beispiellose Datenwachstum, die durch mehrere Clouds hervorgerufene Datenkomplexität, fragmentierte Backup-Silos, weitläufige Anwendungen, die Anforderungen gesetzlicher Auflagen und der Bedarf nach Datenanalysen üben weiterhin großen Druck auf Unternehmen aus“, sagt Archana Venkatraman, Research Manager bei IDC. „Viele Organisationen merken, dass der Einsatz unterschiedlicher Punktlösungen die Komplexität des Datenmanagements maßgeblich erhöhen, was sich auf Speicherleistung, Effizienz und Kosten auswirkt. Die Konsolidierung aller sekundären Speicher-Workloads – sei es Backup, Test oder Entwicklung – in einer Scale-out-Infrastruktur, mit konvergenter Datensicherung, nativer Cloud-Integration und automatischen DR-Fähigkeiten, bietet Organisationen zahlreiche Vorteile und die Möglichkeit, gewinnbringende Einblicke in ihre Daten zu erhalten.“

Die heutige Ankündigung folgt auf die kürzliche Einführung der HyperScale™-Technologie von Commvault. Hierbei handelt es sich um zwei leistungsfähige, Cloud-fähige Dateninfrastrukturangebote: eine „All-in-one“-Anwendung sowie ein Referenzarchitekturmodell.
Beide Lösungen bieten Kunden ein völlig neues Maß an Benutzerfreundlichkeit und Skalierbarkeit für die Verwaltung sekundärer Daten im Rechenzentrum. „ScaleProtect mit Cisco UCS“ wird erstmals als Commvault HyperScale Software-Referenzarchitektur angeboten. Neben den oben genannten Vorzügen bietet sie die nahtlose Integration mit Speicher-Arrays, Hypervisoren, Anwendungen und dem gesamten Spektrum von Cloud-Anbieterlösungen. Dadurch unterstützt sie vielfältige und dynamische Unternehmens- und Hybrid-Cloud-Umgebungen.

„ScaleProtect mit Cisco UCS“ wird von Cisco und seinem umfassenden Reseller-Netzwerk vertrieben

„ScaleProtect mit Cisco UCS“, unterstreicht die wachsende Partnerschaft zwischen Cisco und Commvault und ist über das Cisco SolutionsPlus-Programm sowie direkt über Cisco erhältlich.

Commvault ist zu einem Zeitpunkt Teil des Cisco SolutionsPlus-Programms geworden, in dem das kontinuierliche Datenwachstum sowie das zunehmende Risiko von Sicherheitsverstößen Unternehmen aller Größen vor gravierende Herausforderungen stellen.

Commvault begegnet diesen Herausforderungen durch seine robuste Datenplattform, die vor der wachsenden Anzahl verschiedener Bedrohungen schützt und Kunden dabei die nötige Flexibilität bietet, um Daten im Datenzentrum sowie in der Cloud zuverlässig zu verwalten.

Commvault und Cisco bieten Unternehmen Scale-out-Lösungen für die Datensicherung
„ScaleProtect mit Cisco UCS“ bietet Kunden die folgenden Vorteile und Features:

  • Agilität und Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen, sowohl on-premises als auch in der Cloud
  • Einfache Einrichtung, Verwaltung und Aktualisierung
  • Die umfassende Verfügbarkeit und Disaster-Recovery-Fähigkeiten der Commvault-Datenplattform, einschließlich leistungsstarker Automatisierung, Abgleichs- und Selbstverwaltungsmöglichkeiten
  • Leistungsfähige, neue Scale-out-Infrastruktur kombiniert mit Datenverwaltung und -sicherung, die Systemkonsolidierung und die Abschaffung von Punktlösungs-Silos ermöglicht
  • Modulare Skalierbarkeit zur Anpassung an die Bedürfnisse des Geschäfts, einschließlich unterbrechungsfreier Kapazitäts- und Leistungserweiterung
  • Integrierte Belastbarkeit (Löschkodierung ohne einen „singe point of failure“)
  • Optimierter Support, zentrales Patch-Management und aktive Überwachung
  • Bessere TCO im Vergleich zu vorhandenen skalierbaren Lösungen mit niedrigeren Beschaffungskosten und Betriebskosten
  • Scale-out-Fähigkeit, die den nahtlosen Übergang von einem kleinen System bis hin zum PetaByte-Bereich ermöglicht

Näheres zur HyperScale™-Technologie von Commvault
Die HyperScale-Technologie von Commvault ergänzt die Commvault-Datenplattform durch die Scale-out-Infrastruktur und lässt sich nahtlos in Speicher-Arrays, Hypervisoren, Anwendungen und das gesamte Spektrum von Cloud-Anbieterlösungen integrieren. Dadurch unterstützt es vielfältige und dynamische Umgebungen. Kunden können die HyperScale-Technologie von Commvault auf zwei Arten einsetzen: als Commvault HyperScale Appliance und als Commvault HyperScale Software.

Die HyperScale-Technologie von Commvault unterstützt echte Hybrid-IT-Umgebungen und ist dadurch im Markt bestens aufgestellt, um Workloads über alle Infrastrukturen hinweg zu schützen und sicher zu verschieben, ganz gleich, ob es sich um eine öffentiche Cloud, eine private Cloud oder eine on-premises-Umgebung handelt.

1*IDC, Copy Data Management is Not Management of Copy Data, Juni 2016, IDC #US41335616

Über Commvault
Commvault ist ein führender Anbieter von Lösungen für Daten- und Informationsmanagement. Der Anbieter unterstützt Unternehmen weltweit dabei, ihre Daten so einzusetzen, dass sie einen Mehrwert aus ihnen generieren, tieferen Einblick erhalten und moderne Datenumgebungen transformieren. Die Lösungen und Services von Commvault werden direkt sowie durch ein weltweites Partnernetzwerk vertrieben und umfassen eines der führenden Branchen-Portfolios für die ganzheitliche Sicherung und die Wiederherstellung von Daten sowie für Archivierung, File-Synchronisierung und -Zugriff. Dies gilt für physikalische Speichersysteme, sämtliche gängigen Virtualisierungs-Plattformen sowie die Cloud. Commvault erhielt für seine Technologie-Vision, Innovationen und Umsetzung als unabhängiger und vertrauensvoller Partner bereits in der Vergangenheit Anerkennung von Kunden und einflussreichen Dritten. Commvault konzentriert sich ausschließlich auf Datenmanagement und wird nicht durch Hardwaregeschäft oder andere Businessziele abgelenkt. Dies überzeugt Kunden aller Größen und Branchen, mit Lösungen on-premises, in der Cloud, auf mobilen Plattformen und im as-a-Service-Modell. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2.700 hochqualifizierte Mitarbeiter weltweit, wird an der NASDAQ (CVLT) gehandelt und hat seinen Konzernsitz in Tinton Falls, New Jersey, USA. Mehr Informationen darüber, wie Commvault Ihre Daten für Sie arbeiten lässt unter: www.commvault.de.

Safe Harbor Statement: Customers' results may differ materially from those stated herein; Commvault does not guarantee that all customers can achieve benefits similar to those stated above. This press release may contain forward-looking statements, including statements regarding financial projections, which are subject to risks and uncertainties, such as competitive factors, difficulties and delays inherent in the development, manufacturing, marketing and sale of software products and related services, general economic conditions and others. Statements regarding Commvault's beliefs, plans, expectations or intentions regarding the future are forward-looking statements, within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933, as amended and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934, as amended. All such forward-looking statements are made pursuant to the safe harbor provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Actual results may differ materially from anticipated results. Commvault does not undertake to update its forward-looking statements. The development and timing of any product release as well as any of its features or functionality remain at our sole discretion.

©1999-2017 Commvault Systems, Inc. All rights reserved. Commvault, Commvault and logo, the "C hexagon” logo, Commvault Systems, Solving Forward, SIM, Singular Information Management, Commvault OnePass, Commvault Galaxy, Unified Data Management, QiNetix, Quick Recovery, QR, CommNet, GridStor, Vault Tracker, InnerVault, Quick Snap, QSnap, IntelliSnap, Recovery Director, CommServe, CommCell, ROMS, APSS, Commvault Edge, Commvault GO, and CommValue are trademarks or registered trademarks of Commvault Systems, Inc. All other third party brands, products, service names, trademarks, or registered service marks are the property of and used to identify the products or services of their respective owners. All specifications are subject to change without notice.